Molière: Monsieur de Pourceaugnac

Ein modernes Sommertheater mit historischen Mitteln

Das von Molière wunderbar rasant geschriebene Stück war uns 2021 Vorlage für eine moderne, gleichzeitig ihre historischen Wurzeln auf vielfältige Weise betonende Sommertheaterinszenierung. Wir entwickelten ein turbulentes Schauspielertheater das ohne technische Hilfsmittel auf das handwerkliche Geschick der Spieler und die Fantasie der Zuschauer setzte.
Premiere war am 6. 8. 21. Gespielt wurden insgesamt 7 Aufführungen in Zittau, Ebersbach, Neugersdorf, Bautzen, Görlitz und weiteren Freilichtspielstätten in unserer Gegend.

gefördert durch die Gemeinden Ebersbach-Neugersdorf und Bautzen

„Das Haus und die Tauben – Dům a Holubi“

von Alexander Neumann und Friedemann Mütze

Ein zweisprachiges, musikalisches Mitmach-Theater zur Aufführung in der Schule

Premiere: 13. 12. 2021, auf Anfrage auch in Ihrer Einrichtung/ Spielstätte/ Schule aufführbar!

Nächste Spieltermine:

Baldauf Villa, Anton-Günther-Weg 4, 09496 Marienberg
Donnerstag, 07. April 2022, jeweils 9.00, 11.00 und 15.00 Uhr

Das Stück ist als Mitmach-Theater konzipiert und lädt die Kinder zum Mitspielen in einer kleinen Operette ein. Inhaltlich geht es um ein Thema, welches in der Deutsch-Tschechischen Grenzregion angesiedelt ist und beide Staaten gleichermaßen betrifft:
Ein altes Haus aus dem 19. Jahrhundert steht einsam in einer nur noch dünn besiedelten Grenzregion. Die Menschen, welche früher in ihm lebten und arbeiten und das Lachen ihrer Kinder sind längst aus den Räumen verschwunden und auch die Nachbarhäuser stehen zunehmend leer. Das Haus ist verlassen. Verlassen? Nicht ganz, denn in seinen Nischen und unterm Dach nisten die Tauben. Sie sind seine einzigen Bewohner, seine Gesprächspartner und Schützlinge.
Doch eines Tages kommen die Bauarbeiter und vermessen das baufällige Haus. Soll es nun endlich saniert werden? Kann es dann seine Tauben behalten und werden sie auch künftig auf dem Dach leben können? Unser Haus füllt sich mit Vorfreude auf ein neues Dasein.
Wie sich aber herausstellt, soll das alte Haus einfach gesprengt werden, um Neuem Platz zu machen. Weder für das Haus, noch für seine Tauben ist in der modernen, auf Effizienz getrimmten Welt noch Platz.
Wie diese Geschichte am Ende ausgeht, entscheiden die mitspielenden Kinder! Es kann zur Sprengung und somit zum Ende das Hauses kommen oder eine Zukunft wird durch den Erhalt des Hauses immerhin möglich gemacht. Die Teamarbeit der Schüler ermöglicht hierbei eine lebendige Erfahrung der Möglichkeiten und Konsquenzen von Demokratie.
Außerdem werden Kenntnisse in musikalischer- und schauspielerischer Gestaltung vermittelt. Die Künstler bringen alles Material für die Verwandlung des Klassenraumes in die Theaterdekoration und das Verkleiden der Darsteller mit. Die Kinder bekommen fantasievolle Requisiten und Kostümteile und ein kleines Textbuch für ihre Lieder und Textbausteine ausgehändigt und schon kann es losgehen.

Dauer: 45 Minuten
geeignet für Kinder von 6-12 Jahren
Gruppengröße maximal 50
Beteiligte: 1 Schauspieler, 2 Musiker
geringer technische Aufwand, eine Steckdose genügt
Kosten pro Kind: 3€

Probenfoto mit Gerd Kempe
Probenfoto mit Friedemann M
ütze